Energiebällchen mit Aprikose: Sauleckere Nascherei ohne Zucker

Rumkugeln 2

Wenn der Süßhunger aufkommt helfen diese Energiebällchen mit Aprikose. Sie machen zufrieden, ohne den Blutzucker in die Höhe zu treiben. Das Rezept kommt ohne Industriezucker aus. Die Energiekugeln sind auch ohne diesen süß genug.

Zuviel Zucker schadet

Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass isolierter Zucker uns nicht gut tut. So hat die WHO hat ihre Ernährungsempfehlungen korrigiert und empfiehlt als Limit für eine gesunde Zuckermenge nicht mehr als sechs Teelöffel Zucker am Tag. Erwachsene sollten die Zuckermenge auf 10% ihrer täglichen Kalorienzufuhr drücken. Besser sei es jedoch diese Menge noch weiter zu unterschreiten, nämlich auf 5 % des Tagesbedarfs an Energie. Das wären dann 25 g Zucker pro Tag. Diese Menge steckt in circa 40 g Nuss-Nugatcreme. Hier wird deutlich, dass viele Menschen das vorgeschlagene Limit bereits beim Frühstück überschreiten. Eine Alternative zu Industriezucker sind Trockenfrüchte, beispielsweise Aprikosen. Diese sind natürlich süß.

Alternative ohne Zucker: Energiebällchen

Doch es gibt Hoffnung für alle Naschkatzen und -kater. Allerdings muss man sich selber in die Küche stellen, denn zu kaufen gibt es die gesunden Nascherei bisher selten. Ein Blick auf die Liste der Zutaten entlarvt die meisten Kekse und Plätzchen aus dem Supermarkt als wahre Zuckerbomben. Sie enthalten neben viel Mehl (nicht so gut, sind ja auch Kohlenhydrate) 25 – 50 % weißen Zucker oder verwandte Zuckerarten. Wer Süßigkeiten selber macht entscheidet selbst wieviel Zucker oder andere Süßungsmittel er in seine Kekse mischt.

Die hier vorgestellten Energiebällchen mit Aprikose sind nicht zuckerfrei. Sie sind aber ohne weißen Zucker (Industriezucker, raffiniert) natürlich süß dank der getrockneten Früchte. So ganz ohne Kalorien und Kohlenhydrate geht das nicht, aber es ist viel natürlicher und gesünder als weißen Zucker zu verwenden. Dennoch gilt: auch dieses Naschwerk sollte man nicht in Mengen vertilgen, sondern Stück für Stück langsam genießen.



Zutaten für Energiebällchen mit Aprikose

  • 200 g getrocknete Bio-Aprikosen (ungeschwefelt)
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosraspel
  • 1/4 TL Salz
  • nach Belieben etwas Amaretto
  • 2 EL Kakao (ohne Zucker, Backkakao)
  • Vanille
  • 2 EL Orangenschalen von einer Bio-Orange
Energiebällchen mit Aprikose

Aprikosen sind natürlich süß und ohne weißen Zucker hergestellt

Zubereitung Energiekugeln selber machen

Man für die Zubereitung der Energiebällchen mit Aprikose einen potenten Multizerkleinerer. Hier wurden die Zutaten in einen Magimix püriert. Die Konsistenz kann man mit der Zugabe von gemahlenen Mandeln regulieren. Es geht aber auch gut mit etwas Kokosmehl. Vor allem wenn man noch Alkohol hinzugibt ist das notwendig. Man rollt recht kleine Bällchen, sie schmecken besser wenn sie nicht so riesig sind, und wälzt diese in Kakao. Fertig! Man erhält etwa 330 g Masse insgesamt und bekommt etwa 30 Kugeln.

Energiegehalt pro Bällchen: 49 Kcal, 1 g Eiweiß, 3 g Fett, 8 g Kohlenhydrate, 2 g Ballaststoffe

Weitere Rezeptideen mit wenig Zucker: Bananenbrot oder Brownies.

 

Noch mehr Rezeptideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.