Kategoriearchiv: Allgemein

Brötchen ohne Hefe

/ Allgemein, Brötchen backen

Hefepilze sind Mikroorganismen, die beim Backen als Teiglockerungsmittel für Fülle und Weichheit, also für eine lockere Krume sorgen. Ohne Hefe – keine Gehen und ohne Gehen – keine fluffigen Brötchen. In der Wärme kann Hefe sich gut vermehren. Dabei bildet sich das Gas Kohlendioxid, welches den Teig in die Höhe treibt. Doch nicht jeder Magen verträgt Hefe gleich gut. Mancher ist gar allergisch dagegen und muss die Brötchen ohne Hefe backen. Als Alternative kommt vor allem Backpulver infrage. Backen ohne Hefe mit

Weiterlesen

Sauerteig aus Gerste ansetzten

/ Allgemein, Rezepte mit Sauerteig

In diesem Artikel wird beschrieben, wie man Sauerteig aus Gerste ansetzten kann. Dazu erhalten Sie ein Rezept für ein sehr schmackhaftes Sauerteigbrot aus Gerste, Weizenmehl plus Hefe. Kauft man ein Sauerteigbrot im Bioladen oder beim Bäcker, so bekommt man in der Regel eines aus Roggensauerteig angeboten. Man muss aber nicht immer Roggen nehmen, wenn man Sauerteig herstellen möchte. Es funktioniert auch mit anderem Getreide zum Beispiel mit Weizen. Brote aus Weizensauerteig schmecken deftiger als reine Weizenbrote. Doch auch mit Gerste

Weiterlesen

Hafer-Brot backen

/ Allgemein, Rezepte mit Hefeteig

Hafer ist ein nährstoff- und ballaststoffreiches Getreide mit hervorragendem Geschmack. Das heimische Korn enthält neben viel Eiweiß und Mineralien auch das Polysaccharid “Beta-Glucan”. Dieses soll im Blut eine Verringerung der gesättigten Fettsäuren bewirken und dadurch Arterienverkalkung vorbeugen. Hafer ist glutenarm, eignet sich gut als Backzutat in Broten und verleiht diesen eine süßliche Note. Hafermehl gewinnt man auf Nackthafer (Hafer ohne Spelz), welcher mithilfe einer Getreidemühle fein gemahlen wird. Hat man keine Körner zur Hand, kann man auch Haferflocken verwenden

Weiterlesen

Backen mit Kindern: Vorbereitung und Backideen

/ Allgemein, Allgemeine Backtipps, Wissenswertes

Damit alle Beteiligten beim Backen mit Kindern Spaß haben, sollte man Folgendes beachten.  Plätzchen, Brot, Amerikaner, Marmorkuchen: Hauptsache selber gebacken! Kinder lieben es. Eltern und Großeltern können Kindern kaum mehr Freude bereiten, als vorzuschlagen zusammen zu backen. Alle Kinder möchten gerne selber etwas tun, und wenn man das Produkt dann auch noch essen kann, ist das Entzücken besonders groß. Mit Kindern backen kann in Stress ausarten, muss es aber nicht wenn man das Folgende beachtet. Wer mit Kindern backt,

Weiterlesen

Getreide zum Brotbacken: Gerste, Emmer, Weizen

/ Allgemein, Wissenswertes

Getreide zum Brotbacken sammelten unsere Vorfahren als Jäger und Sammler bereits vor 12000 Jahren. Es waren die Körner einer wild wachsenden Grasart, ein Vorgänger unseres Weizens. Der Weizen ist aber nicht nur eine uralte Pflanze, sondern wohl auch das bekannteste Getreide der Welt. Auf der Erde werden jährlich 650 Millionen Tonnen davon produziert. Gäbe es den Weizen nicht, die Menschheit hätte sich wohl kaum so rasant vermehren und entwickeln können. Das der Weizen bei Bäckern so beliebt ist hat einen

Weiterlesen

Baumschmuck aus Lebkuchenteig

/ Allgemein, Kuchen & Plätzchen backen

Bei Christbaumschmuck denkt man zuerst an glitzernde Kugeln, Strohsterne, Holzfiguren und Gebasteltes aus Goldfolie. Wie wäre es mit einer Christbaumdekoration, die am Ende der Weihnachtszeit einfach aufgegessen werden kann? Hier finden Sie Ideen für essbaren Christbaumschmuck und Adventsdekoration aus Plätzchenteig. Essbarer Christbaumschmuck Anfang des 19. Jahrhundert entwickelte sich das Weihnachtsfest zu einem Familienfest so wie wir es heute kennen. Der Brauch einen immergrünen Baum aufzustellen verbreitete sich, auch wenn nur wenige Familien einen Christbaum hatten der mit Kerzen geschmückt war.

Weiterlesen

Natürlich süß: Aprokosenpralinen

/ Allgemein, Naschereien natürlich süß

Natürlich süß mit getrockneten Aprikosen Immer mehr setzt sich die Erkenntnis durch, dass isolierter Zucker uns nicht gut tut. So hat die WHO hat ihre Ernährungsempfehlungen korrigiert und empfiehlt als Limit für eine gesunde Zuckermenge nicht mehr als sechs Teelöffel Zucker am Tag. Erwachsene sollten die Zuckermenge auf 10% ihrer täglichen Kalorienzufuhr drücken. Besser sei es jedoch diese Menge noch weiter zu unterschreiten, nämlich auf 5 % des Tagesbedarfs an Energie. Das wären dann 25 g Zucker pro Tag.

Weiterlesen

Laugenbrezeln backen

/ Allgemein, Rezepte mit Hefeteig

Laugenbrezeln haben ihren Namen von der Lauge, in die sie kurz vor dem Backen getaucht werden. Man kann für die Lauge NaOH-Lösung (NaOH = Natriumhydroxid) verwenden oder Natron (Natriumhydrogenkarbonat) in Wasser auflösen. Letzteres ist viel weniger gefährlich und im Haushalt die Variante der Wahl. Natron für die “Lauge” Natron ist als “Kaiser Natron” im Supermarkt oder in einer Drogerie erhältlich. Es ist ein weißes Pulver und wird unter anderem als Backtriebmittel eingesetzt. Die Brezeln werden in eine wässrige Natron-Lösung

Weiterlesen

Baguette backen

/ Allgemein, Rezepte mit Hefeteig

Baguettbrot backen (Hefebrot) Zutaten 1 TL Zucker 500 g helles Mehl (Weizen, Dinkel) 250 ml warmes Wasser 1 Würfel frische Hefe (42 g) 1 TL Salz 1 TL Öl für die Hände Durchführung Man nimmt drei Esslöffel Mehl von der abgewogenen Menge ab und gibt diese zusammen mit 150 ml warmem Wasser, dem Zucker und der zerbröckelten Hefe in eine große Schüssel. Die Zutaten werden gut gemischt und für 10 Minuten stehen gelassen. Nun fügt man den Rest des

Weiterlesen

Sauerteigbrot mit Leinmehl

/ Allgemein, Rezepte mit Sauerteig

Leinmehl besteht aus teilentölten Leinsamen und fällt bei der Pressung von Leinöl an. Leinmehl ist keineswegs “Abfall”, sondern ein hochwertiges Lebensmittel. Es ist kein echtes “Mehl”, so wie Weizen oder Roggen. Leinmehl ist glutunfrei und alleine nicht zum Brot backen geeignet. Es ist arm an Kohlehydraten und reich an pflanzlichem Eiweiß und Ballaststoffen. Man fügt es Brotteigen zu etwa 10 – 15 % hinzu. Diese werden dann feuchter, da Leinmehl genauso wie Leinsamen Wasser im Teig bindet. Hier bekommen

Weiterlesen

Sauerteigherstellung und Temperatur

/ Allgemein, Fragen & Antworten rund um den Sauerteig

Sauerteig herstellen erfordert einige Erfahrung und kann doch ganz einfach sein. Man braucht ein wenig Zeit und Muße, muss die Dinge abwarten und gut beobachten. Das alles ist in unserer hektischen Zeit nicht Jedermanns Sache. Es ist so ähnlich wie bei einem Garten. Er wächst und gedeiht, wenn man sich um ihn kümmert. Wer die Geduld nicht hat eigne Erfahrungen zu machen, sollte einem Profi über die Schulter schauen. Brot backen kann man auch wissenschaftlich betreiben. Das ist jedoch

Weiterlesen

Sauerteig vermehren: Probleme

/ Allgemein, Fragen & Antworten rund um den Sauerteig

Sauerteig vermehren ist nicht schwer und dennoch kann es passieren, dass Probleme auftreten, beispielsweise wird der Teig nicht blasig und er riecht auch nach zwei Tagen nicht säuerlich. Was ist zu tun? Sauerteig vermehren: Temperatur beachten Wenn der Sauerteig sich nicht rührt, kann das an einer zu niedrigen Raumtemperatur liegen. Sauerteig vermehren funktioniert am besten bei 25 bis 30 Grad Celsius, also in einem recht warmen Wohnzimmer oder im Hochsommer. Zwar kann man auch unterhalb von 25 Grad Sauerteig herstellen,

Weiterlesen

Apfelkuchen backen

/ Allgemein, Kuchen & Plätzchen backen

  Apfelkuchen kann man zu jeder Jahreszeit backen, doch im Herbst wenn die Äpfel reif werden, sind sie besonders aromatisch und auch günstig zu kaufen. Wer Zeit und Lust hat kann auf dem Land nach Apfelbäumen suchen. Jedes Jahr verrrotten Tonnen an Obst an den Rändern der Landstraßen, weil sie Niemand ernten möchte. Auf Mundraub.org können Sie nach herrenlosen Obstbäumen suchen und auch selber Eintragungen vornehmen. Der Apfelkuchen ist schnell gebacken und lässt sich leicht abwandeln. Hier wurden Walnüsse verwendet.

Weiterlesen

Brotgeschichte: Brot backen damals

/ Allgemein, Wissenswertes

Ackerbau und Brotkultur haben eine lange Tradition. Ihre Anfänge liegen Tausende von Jahren zurück in der Jungsteinzeit vor etwa 12000 Jahren.  Die Voraussetzung für Landwirtschaft war die Sesshaftigkeit des Menschen, der sein Nomadentum aufgab und Bauer wurde. Zuerst sammelten die Menschen Wildgräser und züchteten daraus Sorten mit besserem Ertrag. Man baute Gerste, Einkorn und später auch Emmer an. Erst in der Bronzezeit, also etwa 2200 Jahre vor Chr. wurden auch Roggen und Hafer kultiviert. Getreide wird zu Mehl Die einfachste

Weiterlesen

Sauerteigbrot: Löcher in der Krume?

/ Allgemein, Allgemeine Backtipps, Fragen & Antworten rund um den Sauerteig

Die sogenannte “Krume” ist nicht etwa die Kruste des Brotes, sondern dass was sich in dessen Inneren befindet: also das leckere, weiche Innenleben des Brotlaibs. Die Krume sollte bei einem perfekten Brot feinporig und gleichmäßig sein. Auch nicht zu fest, sondern weich, nachgiebig, feucht mit einer knusprigen Küste. So mögen wir das. Doch immer wieder kommt es vor, dass die Krume Löcher bekommt. Die können teilweise höhlenartige Ausmaße annehmen. Woher kommt das und wie kann man Löcher in der

Weiterlesen

Teigruhe: Wie lange soll das Sauerteigbrot gehen?

/ Allgemein, Fragen & Antworten rund um den Sauerteig

Sobald man den ersten Natursauerteig in der Hand hat, kann es ans Brot backen gehen. Man vermischt das Anstellgut nach Rezept gründlich mit den weiteren Zutaten, beispielsweise mit Roggenmehl, Wasser, Gewürzen, Salz, Nüssen oder Samen und vielleicht mit zusätzlicher Hefe. Dann wird mit der Maschine oder per Hand geknetet und nun muss der Teig ruhen. Oder soll man gleich einen Laib formen und diesen anschließend ruhen lassen? Und wenn ja, wie lange dauert so eine Teigruhe? Je mehr man

Weiterlesen