Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen

Linzer Plätzchen bestehen aus Mürbeteig mit Haselnüssen. Die Plätzchen werden mit Himbeermarmelade gefüllt und mit Puderzucker bestreut. Hier kommt ein Rezept. Es gibt weiter unten auch ein Video dazu.

Zutaten für Linzer Plätzchen

Teigzutaten:

  • 325 g Weizen
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Zimt
  • 1 MPs Kardamom
  • 1 MPs Nelken
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Butter
  • 1 EL Quark
  • 100 g Honig
  • 1 Ei

Zutaten zum Befüllen:

  • Himbeermarmelade ohne kerne
  • Puderzucker, gesiebt

Die obigen Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verkneten. Bei den Gewürzen kann man auch variieren. Ich habe Lebkuchengewürz und Zimt verwendet. Wer es nicht so süß mag, nimmt weniger Honig und gleicht mit etwas Wasser aus.   Für meinen Geschmack reichen auch 50 g Honig im Teig, da die Linzer Plätzchen mit süßer Marmelade gefüllt werden, benötigt man im Teig nicht so viel Süße. Das hängt aber vom persönlichen Geschmack ab. Man kann den Teig einfach kosten. Der Teig muss nun für eine Stunde kühl ruhen.



Mürbeteig Plätzchen backen

Nach der Ruhezeit wird der Teig 0,5 cm dick ausgerollt und mit passenden Ausstechen, hier Sterne und Kreise, ausgestochen. Die Plätzchen dicht an dicht werden auf ein Blech gelegt und kommen dann für etwa 15 Minuten bei 170 Grad (Umluft) in den Backofen. Nach dem Backen müssen sie kurz abkühlen. Anschließend die Linzer Plätzchen mit Himbeermarmelade füllen. Zuletzt mit Puderzucker bestäuben.

 Linzer Plätzchen heißen auch Linzer Augen und haben im oberen Deckel meistens runde Löcher. Mir fehlte das passende Förmchen. So geht es aber auch und es schmeckt genauso gut!

Statt Weizenmehl kann man auch Dinkelmehl verwenden. Der Honig kann durch Zucker ersetzt werden. Dann etwas weniger nehmen. Die Nüsse können auch geriebene Mandeln sein. Wer möchte füllt die Plätzchen mit Pflaumenmus. Sie schmecken jedoch am besten mit einer eher säuerlichen Marmelade.

Video: Linzer Plätzchen backen

Du kannst das Video auf You Tube anschauen, wenn du auf das Bild klickst. Beachte hierzu den Datenschutz. Du wechselt zur You Tube Seite, wenn du dem Link folgst.



Weitere Beiträge aus der Kategorie Plätzchen und Kuchen backen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.