© Gudrun-Aimée Spalke, 2017
Home Rezepte Wissenswertes Sauerteig E Book Sauerteig herstellen
Brote selber backen
Alles über Sauerteig und kreative Backideen zu Brot!
Hefezopf zu Ostern backen Zum Osterfest gehört neben einem bunten Osterstrauß auch ein gemütliches Frühstück am Sonntag. Backen Sie für Ihren Osterbruch eine leckeren Hefezopf nach diesem Rezept. Wer möchte, formt aus dem Teig mehrere Osterhasen oder drückt hart gekochte, gefärbte Eier in den Teig. Diese werden können einfach mitgebacken werden. Zutaten: 500 g Mehl Type 405 1 Prise Salz 1 Würfel frische Hefe oder ein Beutel Trockenhefe 100 g Zucker 1/8 l lauwarme Milch 2 Eier 120 g Butter geriebene Schale einer ungespritzten Zitrone Hagelzucker Zubereitung Hefezopf: Die frische Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen und zu dem Mehl in eine große Schüssel geben. Trockenhefe direkt in das Mehl hinein streuen. Lassen Sie den Ansatz 10 Minuten stehen. Dann fügt man alle weiteren Zutaten bis auf den Hagelzucker hinzu. Butter eventuell leicht erwärmen. Nun wird der Teig gut geknetet, mindestens acht Minuten mit einer Maschine oder per Hand. Lassen Sie den Teig zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen. Man kann den Hefeteig auch im Kühlschrank über Nacht stehen lassen und den Zopf dann am Morgen frisch backen. Das ist aber nicht unbedingt nötig, denn es tut einem Hefezopf gut, wenn er etwas abgelagert ist. Er lässt sich dann einfach schneiden. Hefezopf formen Nach dem Gehen Teig noch einmal gut kneten und formen. Hier wurde ein Zopf gewunden und in eine runden Backform gelegt. Wiederum 30 Minuten gehen lassen. Die lange Gehzeit macht das Gebäck feinporig und luftig. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und mit Hgelzucker bestreuen. Den Hefezopf wird bei 180 Grad (Umluft) und 35 Minuten gebacken. Eventuell abdecken, wenn der Zopf zu braun wird. Garprobe mit einem Holzstäbchen durchführen. Zubereitungszeit: 90 Minuten Backzeit: 35 - 40 Minuten Backtemperatur: 180 Grad

https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/